multimedia.de - Ideen verbinden
 
my.multimedia     Hilfe  
 


 
17.11.2009

And the EUROPRIX goes to...

 
Am Wochenende fand in der Grazer Seifenfabrik die Preisverleihung der EUROPRIX Awards 2009 statt. Die besten jungen Kreativen aus ganz Europa präsentierten beim EUROPRIX Festival ihre Projekte aus Multimedia und IT.

Das EUROPRIX Festival bietet jungen Kreativen die einzigartige Möglichkeit ihre innovativen Projekte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Nominiert wurden die besten und originellsten 20 Projekte aus 31 Ländern, in sieben Kategorien wurden die Preise verliehen. Die EUROPRIX MULTIMEDIA AWARDS sind für die kreative Multimedia-Szene das, was für Hollywood der Oscar ist. „Das EUROPRIX Festival bringt brillante Innovationen und geistreiche, junge Köpfe zusammen“, erklärt EUOPRIX-Initiator Peter A. Bruck, „Europas kreativste junge Entwickler werden gefeiert, Die EUROPRIX-Awards sind Multimedia zum Angreifen. Besonders freut es mich, dass unter den Gewinnern auch ein Projekt aus Österreich ist.“

Das Festival ist ein europaweiter Wettbewerb und richtet sich an junge, kreative Talente unter 30 Jahren. Durch den Fokus auf Kreativität und Originalität unterscheidet sich der EUROPRIX deutlich von anderen Wettbewerben und zielt auf die Förderung junger Talente aus ganz Europa und die länderübergreifende Bewerbung der besten europäischen Multimediaprojekte ab. Eberhard Schrempf, Geschäftsführer der Creative Industries Styria: „Aufregende Technik und spannendes Design zeichnen den Umgang von jungen Multimedia-Produzenten mit Neuen Medien in Europa aus. Sie arbeiten konvergent, überschreiten marktübliche Grenzen, setzen Innovation in Interface und Inhalt um. Die CIS unterstützt den EUROPRIX als Netzwerkgesellschaft, Graz als Austragungsort ist ein kreatives Epizentrum.“

Der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl unterstützt den EUROPRIX: „Das Festival ist ein weiterer Baustein auf unserem Weg zur ‚City of Design‘. Graz und Design sollen untrennbar miteinander verknüpft sein.“ Auch Wissenschaftslandesrätin Kristina Edlinger-Ploder steht hinder dem EUROPRIX: „Als Brücke zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Innovation trägt der EUROPRIX wesentlich zur Entwicklung neuer Produkte und Prozesse, neuer Arbeitsplätze, kurz zu einem dynamischen Forschungsstandort mit Zukunft bei.“

Die Preise werden in den Kategorien Online- & Web-Projects, Mobile Applications, Games, Interactive Computer Graphics, Content Tools & Interface Design, Interactive Installations, sowie Digital Video & Animations vergeben.
Der Diesjährige Gesamtsieger stammt aus den Niederlanden, „Swords & Soldiers“ von Joost van Dongen ist ein Spiel für die Nintendo-Wii-Plattform. Auch Österreich ist prominent vertreten, das Siegerprojekt der Kategorie Mobile Applications entwickelte Kathrin Probst, eine Studentin der FH Oberösterreich. Ihr Projekt „showtime“ ist ein Programm, das es möglich macht Power-Point-Präsentationen per iPhone und iPod Touch drahtlos zu steuern.

Gesamtsieger:
Swords & Soldiers
Joost van Dongen, Ronimo Games, NL
www.ronimo-games.com

Category Winner Online Web / Projects:
Donkeypedia
Joost van Eeden, Donkeypedia Foundation, NL
www.donkeypedia.nl

Category Mobile Applications:
showtime!
Kathrin Probst, Upper Austria University of Applied Sciences, AT
video

Category Games:
Swords & Soldiers
Joost van Dongen, Ronimo Games, NL
www.ronimo-games.com

Category Interactive Computer Graphics:
vuvox
Eyal Richter, Shenkar College, ISR
http://vuvoxproject.com/

Category Content Tools & Interface Design:
Flow-er
Eran Ayalon, Shenkar college, ISR
www.eran-ayalon.com

Category Interactive Installations:
akustisch - sound producing multitouch gestures
Balz Rittmeyer, Zurich University of Art and Design, CH
http://akustisch.digitalaspekte.ch/index.php?id=95

Category Digital Video & Animations:
deconstruct - a stereoscopic experiment
Tina Braun, University of applied sciences Mainz, GER



  Weitere Beiträge  weitere Beiträgeweitere Beiträge
    Kommentar schreiben

http://computer.multimedia.de/
http://pc.multimedia.de/
http://handy.multimedia.de/
http://umts.multimedia.de/
http://mobil.multimedia.de/
http://www.multimedia.de/pc/
http://www.multimedia.de/computer/
http://www.multimedia.de/handy/
http://www.multimedia.de/umts/
http://www.multimedia.de/mobil/
 
Unser Selbstverständnis